Ride and Work im Ausland

Fühlst du dich schon seit du denken kannst auf dem Rücken der Pferde am wohlsten? Bist du ein echter Naturliebhaber und möchtest einen Auslandsaufenthalt am liebsten mit deiner Leidenschaft für die Vierbeiner und die Natur verbinden? Dann gehe zum Ride and Work ins Ausland - zum Beispiel in so spannenden Länder wie Südafrika, Chile, Neuseeland, die USA oder Kanada! Einen Ride and Work-Aufenthalt kannst du dir entweder als Auslandpraktikum anrechnen lassen, im Idealfall sogar etwas Geld mit deinem Auslandsjob verdienen oder einfach nur eine unvergessliche Zeit im Ausland verbringen. Doch was genau bedeutet Ride and Work? Wie genau kannst du Reiten und Arbeiten im Ausland verbinden? Und welche Voraussetzungen solltest du mitbringen?

Beim Ride and Work im Ausland tolle Erlebnisse mit Pferden haben

Themen dieser Seite:

Reiten und Arbeiten im Ausland verbinden

Für Pferdeliebhaber und Naturfreunde ist es der absolute Traumjob: Du verbringst mehrere Wochen oder sogar Monate in einem spannenden Land, lernst das authentische Leben abseits der großen Städte kennen und widmest dich voll und ganz den faszinierenden Vierbeinern sowie mitunter auch noch anderen Tieren. Ein sogenannter Ride and Work-Aufenthalt ist zum Beispiel in einem Wildtier-Reservat, einer Guest Lodge, einem Pferdezucht-Betrieb oder eine Trainingsfarm für Pferde möglich. Charakteristisch für diese Programme ist, dass du aktiv zum Reiten eingesetzt wirst. So begleitest du auf einer Guest Ranch oder in einem Wildtier-Reservat beispielsweise die Gäste bei ihren Ausritten als Back-up-Reiter. Auf einer Trainings- oder Zuchtfarm hilfst du unter anderem, die Tiere zu trainieren oder assistierst beim Reit-Unterricht. Je nach deinem Reitkönnen und Erfahrungen darfst du ggf. selbst Unterricht geben und eigenständig Ausritte mit Gästen und Schülern unternehmen. Neben dem Reiten gehören natürlich auch noch einige weitere Tätigkeiten auf dem Hof und im Haus deiner Gastfamilie zu deinem Aufgabenbereich.

Typische Aufgaben

Egal auf welcher Art Farm du eingesetzt wirst, ein typischer Arbeitstag auf dem Land beginnt sehr früh am Morgen. Meist fängt der Tag für dich mit dem Sonnenaufgang an und endet mit dem Sonnenuntergang. Ein typischer Arbeitstag hat daher häufig 12 Stunden.

Neben dem Reiten können folgende Tätigkeiten zu deinen Aufgaben bei einem Ride and Work-Programm gehören:

  • Versorgung der Pferde: Füttern, Körpertemperatur messen, Striegeln etc.
  • Fertigmachen der Pferde für Trails und Ausritte
  • Anreiten von Jungpferden
  • Ein- und Austreiben der Reitpferde
  • Trainieren der Tour-Pferde
  • Ausmisten der Ställe, Auffüllen der Heunetze, Ausrüstung putzen etc.
  • Bestand kontrollieren
  • Auffüllen der Vorräte
  • Einkäufe und Besorgungen in der Stadt erledigen
  • Instandhaltungs-Arbeiten auf der Farm / dem Hof
  • Hilfe bei der Heuernte
  • Bewirtung der Urlaubsgäste
  • Verpflegung für Touren Packen
  • ggf. Babysitting und Hilfe im Haushalt
  • Verwaltungsaufgaben

Ein Ride and Work-Aufenthalt ist auf jeden Fall sehr abwechslungsreich und bietet viele verschiedene Aufgaben, bei denen du dich ganz nach deinen Interessen und Fähigkeiten einbringen kannst. Welche Aufgaben konkret auf dich zukommen, ist je nach Einsatzort ganz unterschiedlich und sollte vorab konkret abgesprochen werden. Vom jeweiligen Hof und natürlich auch deinen Vorkenntnissen hängt außerdem ab, wie viel du während eines Ride and Work-Aufenthalts direkt mit den faszinierenden Vierbeinern arbeitest.

Voraussetzungen

Für einen Ride and Work-Aufenthalt im Ausland sind sehr gute Reitkenntnisse essentiell, da das Reiten zu deinen regelmäßigen Aufgaben gehört. Auch mit der Pflege und Versorgung der Vierbeiner solltest du dich auskennen und im Idealfall schon mehrjährige Erfahrungen mitbringen. Du solltest außerdem eine gute körperliche Fitness haben und kein Morgenmuffel sein, denn die Arbeitstage sind lang und beginnen sehr früh am Morgen. Außerdem solltest du aufgeschlossen sein und Eigeninitiative sowie einen gewissen Grad an Selbstständigkeit zeigen. Am wichtigsten ist jedoch, dass du das Landleben, die Natur und vor allem Pferde sowie andere Tiere liebst.

Darüber hinaus gibt es meist einige formelle Bedingungen:

  • Für die meisten Programme musst du mindestens 18 Jahre alt sein, manchmal gilt auch ein Mindestalter von 21 Jahren
  • Für einige Länder außerhalb der EU benötigst du ein Visum, insbesondere wenn du planst, länger als drei Monate zu bleiben
  • Für Zielländer außerhalb der EU brauchst du außerdem eine Auslandskrankenversicherung
  • Bei exotischen Destinationen solltest du dich rechtzeitig über die Impfvorschriften informieren
  • Grundkenntnisse der Landessprache werden außerdem häufig vorausgesetzt. Alternativ kannst du vor deinem Einsatz einen Intensivsprachkurs machen. In nicht-englischsprachigen Ländern reichen mitunter auch gute Englischkenntnisse, beispielsweise in Skandinavien oder Island.

Unterkunft und Verpflegung

Für deinen Einsatz auf der Farm oder Ranch erhältst du im Austausch meist Unterkunft und Verpflegung. Je nach Farm teilst du dir entweder ein Zimmer mit anderen Volontären bzw. Mitarbeitern oder bekommst ein eigenes Zimmer. Badezimmer und Küche werden in der Regel geteilt. Die Verpflegung erhältst du ebenfalls auf deiner Farm bzw. Ranch. Sie beinhaltet alle Mahlzeiten und Getränke, sodass du dich um nichts selbst kümmern musst. Teilweise bekommst du außerdem als Gegenleistung Reitstunden oder auch ein Gehalt in Form eines kleinen Taschengelds.

Freizeitmöglichkeiten

Pro Monat stehen dir ca. sechs bis acht freie Tage zu, die du für ausgiebige Ausritte nutzen und die Umgebung erkunden kannst. In der Nähe der meisten Farmen gibt es außerdem kleinere und manchmal auch größere Städte, die du an deinen freien Tage besuchen und wichtige Besorgungen erledigen kannst. Dafür solltest du evtl. etwas Taschengeld einplanen. Am Ende eines Arbeitstags kannst du entweder mit anderen Programmteilnehmern und deiner Gastfamilie am Lagerfeuer entspannen oder beispielsweise gemütlich eine DVD im Gemeinschaftszimmer schauen. Sollte eine kleinere oder auch größere Stadt in der Nähe der Farm liegen hast du mitunter auch mal die Möglichkeit, abends auszugehen.

Zielländer

Ride and Work kannst du in vielen verschiedenen Ländern weltweit machen. Besonders spannend sind natürlich Länder, in denen die Pferdezucht und -haltung traditionell eine große Rolle spielt, wie beispielsweise in Südamerika, den USA, Kanada oder Südafrika. Wenn du jedoch nicht ganz so weit in die Ferne schweifen willst oder nicht so viel Zeit hast, gibt es auch in Europa viele spannende und absolut lohnenswerte Destinationen für einen Auslandsjob mit Pferden. Wie wäre es zum Beispiel mit dem landschaftlich atemberaubenden Island oder einem der skandinavischen Staaten? Auch Ride and Work-Aufenthalte in England, Irland, Spanien oder Portugal sind beliebt.

Ride and Work auf dem Lebenslauf

Ride and Work ist nicht nur ein ein einmaliges Erlebnis für dich, sondern auch für deinen Lebenslauf sehr wertvoll. Denn beim Ride and Work:

  • Sammelst du Auslandserfahrungen
  • Verbesserst deine Fremdsprachenkenntnisse
  • Lernst den Arbeitsalltag in einem anderen Land kennen
  • Blickst hinter die Kulissen eines landschaftlichen Betriebs im Ausland
  • Sammelst Praxiserfahrungen im Ausland
  • Entwickelst Soft Skills wie Selbstständigkeit, interkulturelle Kompetenz, Toleranz, Mut und Flexibilität

Ride and Work-Einsatz finden

Einen Ride and Work-Einsatz im Ausland kannst du entweder selbstständig organisieren oder ein Programm eines Veranstalters buchen. Entscheidest du dich für die Selbstorganisation kannst du etwas Geld sparen, du musst die Farmen, Ranches und andere passende Pferdebetriebe aber auch eigenständig finden und kontaktieren. Auch um bürokratische Dinge wie die Beantragung des Visum, ggf. der Abschluss einer Krankenversicherung und das Buchen der Flüge musst du dich selbst kümmern. Buchst du ein Programm bei einem Veranstalter, kann dieser dich bei den Aufgaben unterstützen oder diese Leistungen sind bereits inklusive. Ride and Work-Programme findest du mitunter auch unter den Namen „Working Holidays mit Pferden“, „Farmarbeit/ Farmstay mit Pferden“ oder „Horse Holidays“.

Fazit

Reiten und Arbeiten zu verbinden ist eine großartige Möglichkeit, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Dabei verbesserst du nicht nur deine Reitfähigkeiten und verbringst eine intensive Zeit mit deinen Lieblingstieren, du sammelst auch Berufserfahrungen im Ausland, verbesserst deine Fremdsprachenkenntnisse und stärkst deine interkulturelle Kompetenz. Ride and Work ist daher ein einmaliges persönliches Erlebnis, das dir außerdem viele Pluspunkte auf dem Lebenslauf bringt. Noch dazu ermöglicht dir ein solches Auslandsprogramm, unheimlich spannende Länder innerhalb und außerhalb Europas intensiv zu erleben.

Unsere Ride and Work Programm-Tipps:

Rancharbeit in Australien: Arbeite mit Pferden auf einer Ranch in Australien. Rancharbeit Australien

Australien, Pferde, Ranch - dieses Programm bietet dir bezahlte Ranchjobs im australischen Outback!

Ride & Work in Südafrika Ride & Work Südafrika

Südafrika auf dem Rücken der Pferde entdecken und die Arbeit einer Lodge unterstützen.

Ranchstay Kanada

Farmstay in Kanada: Entdecke das Farmleben mit spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Pferdesafari Back-Up Reiter Südafrika

Erlebe Südafrika, Gepard, Nashorn und Co. hautnah als Pferdesafari-Tourguide.

Pferdejobs in Irland: Arbeite mit Pferden auf einer Farm in Irland Im Galopp durch Irland

Irland auf dem Rücken der Pferde entdecken. Arbeiten und Leben auf einer Pferdefarm.

Pferde-Praktikum in Island Pferde-Praktikum Island

Entdecke Island auf dem Rücken der Pferde und absolviere ein Pferde-Praktikum.

Wildlife & Pferde Farm

Arbeite mit verschiedensten Tieren auf einer Wildlife- und Pferde-Farm in Tansania.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
Ride & Work in Südafrika Ride & Work Südafrika

Südafrika auf dem Rücken der Pferde entdecken und die Arbeit einer Lodge unterstützen.

Rancharbeit in Australien: Arbeite mit Pferden auf einer Ranch in Australien. Rancharbeit Australien

Australien, Pferde, Ranch - dieses Programm bietet dir bezahlte Ranchjobs im australischen Outback!

Ranchstay Kanada

Farmstay in Kanada: Entdecke das Farmleben mit spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Ranchstay Kanada

Farmstay in Kanada: Entdecke das Farmleben mit spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Pferdejobs in Irland: Arbeite mit Pferden auf einer Farm in Irland Pferdejobs Irland

Irland auf dem Rücken der Pferde entdecken. Arbeiten und Leben auf einer Pferdefarm.

Pferdesafari Back-Up Reiter Südafrika

Erlebe Südafrika, Gepard, Nashorn und Co. hautnah als Pferdesafari-Tourguide.

Auslandszeit-Newsletter

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Farmarbeit.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der INITIATIVE auslandszeit erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.

 

Finde dein Farmarbeit-Abenteuer

  1. Must-haves
Welcher Farm-Typ bist du?
Kreditkartenvergleich
Farmarbeit-Bibel