Mit Cowboy-Training zur Rancharbeit ins Ausland

| 11. August 2014 | 1 Kommentar

Riding Holidays - Happy CowgirlDu willst auf einer Ranch arbeiten, dir fehlt dafür aber die nötige (Arbeits-)Erfahrung? Dann haben wir einen Tipp für dich: Lass dich innerhalb von ein bis zwei Wochen zum australischen Cowboy („Jackaroo“) bzw. Cowgirl („Jillaroo“) ausbilden! Auf diese Weise kannst du dir das für Rancharbeit benötigte Praxiswissen in kurzer Zeit aneignen.

Für Rancharbeit gilt: Wer mehr Erfahrung hat, ist im Vorteil!

In unserem letzten Blogeintrag haben wir ja Ranchstays in Australien vorgestellt. Um in Australien und anderen Ländern auf einer Ranch arbeiten zu können, benötigst du gewisse Vorkenntnisse im Umgang mit Tieren. Auch handwerkliche Fähigkeiten sind bei der Rancharbeit gefragt, und zum Teil ebenfalls Voraussetzung für die Teilnahme an Ranch-Programmen. Doch was tun, wenn man nicht gerade auf einem Bauernhof aufgewachsen ist? Die Antwort lautet: mit einer Ausbildung zum Jackaroo bzw. zur Jillaroo für die Rancharbeit trainieren!

Die Ausbildung zum Jackaroo / zur Jilaroo

Zu allererst hier eine kurze Begriffserklärung: Jackaroos bzw. Jillaroos sind die Cowboys/-girls in Australien. Sie kümmern sich auf einer Ranch um die Tiere (meistens Pferde, Rinder oder Schafe) und alle sonstigen Aufgaben auf der Ranch (z.B. Zäune reparieren). Um selbst ein echter Cowboy bzw. ein echtes Cowgirl zu werden, kannst du in Australien einer Ausbildung zum Jackaroo / zur Jillaroo machen: Mehrere Organisationen bieten diese ein- bis zweiwöchige Ausbildung an.

Reiten, Vieh treiben, Lassowerfen,…

Und so läuft die Ausbildung Zum Cowboy / Cowgirl ab: Während des mehrtägigen Programms wirst du in die Kunst des Reitens eingewiesen und lernst wie man Vieh eintreibt. Auch das scheren von Tieren und eine Einführung in die Arbeit mit Hunden ist Teil des Ausbildungsprogramms. Du lernst auch den richtigen Umgang mit Peitsche und Lasso und darfst dich in Feld- und Handwerksarbeiten üben.
Während der Ausbildung lebst du mit weiteren Teilnehmern auf der Ranch. Nach erfolgreicher Beendigung des Trainingsprogramms erhältst du ein Zertifikat, das deinen erlernten Fähigkeiten bestätigt.

Was kostet die Ausbildung und was bringt sie mir?

Die Kosten für eine Ausbildung zum Jackaroo / zur Jillaroo liegen (je nach Anbieter und Aufenthaltsdauer) bei mehreren Hundert Euro. Nicht wenig Geld, aber es lohnt sich! Zum einen hast du die Chance, von Profis Tipps & Tricks für das Leben und Arbeiten auf einer Ranch zu erfahren. Und zum anderen hast du danach größere Chancen auf einen Job im Zusammenhang mit Ranch-Programm oder bei Work and Travel. Bei einigen Anbietern kannst du den Aufenthalt auf einer Ranch in Form von Working Holidays direkt an das Cowboy-Training anschließen.

Mehr Informationen zum Cowboy-Training

Tags: ,

Kategorie: Farm - & Rancharbeit, Farmarbeit mit Tieren, Working Holidays

Avatar

Über den Autor ()

Kommentare (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Avatar Ronja Marzin sagt:

    Braucht man dafür einen bestimmten Abschluss? Und wo kann man sich anmelden? Danke im Voraus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.