Auslandspraktikum mit Pferden

Du verbringst deine Freizeit am liebsten auf dem Rücken der faszinierenden Vierbeiner und bist auf der Suche nach einem sinnvollen Auslandsaufenthalt? Dann kombiniere deinen Auslandsaufenthalt unbedingt mit deiner Leidenschaft und mache ein Auslandspraktikum mit Pferden! Wenn du bereits Erfahrungen mit Pferden sowie Reitkenntnisse mitbringst, hast du etliche Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum, bei dem du eine intensive Zeit mit den liebenswerten Geschöpfen verbringst. Egal ob Farmstays mit Pferden, Working Holidays mit Pferden, Pferde-Au-pair oder Ride and Work - es gibt vielfältige Möglichkeiten, die du dir als Auslandspraktikum anrechnen lassen kannst.

Bei einem Auslandspraktikum mit Pferden Schönes mit den Vierbeinern erleben, zum Beispiel reiten

Themen dieser Seite:

Auslandspraktikum mit Pferden: Möglichkeiten

Auslandsaufenthalte wie Praktika oder Working Holidays mit Pferden werden immer beliebter. Kein Wunder: In vielen Ländern hat die Pferdewirtschaft einen höheren Stellenwert als in Deutschland. Dein Auslandspraktikum kann ganz unterschiedliche Formen annehmen. Du kannst dich beispielsweise als Pferde-Au-pair um die bezaubernden Tiere kümmern, im Zucht- oder Trainingsbereich tätig werden oder auf einer reittouristischen Farm Gäste bei Ausritten begleiten. So vielfältig wie die Einsatzbereiche sind auch die Zielländer: Ein Auslandspraktikum mit Pferden ist rund um den Globus möglich. Besonders viele Möglichkeiten gibt es in Ländern, in denen die Pferdezucht und -wirtschaft eine große Bedeutung hat, zum Beispiel in Argentinien, Chile, den USA, Kanada und Südafrika.

Auslandspraktikum mit Pferden: Typische Aufgaben

Je nach Hof und individuellen Fähigkeiten sowie Interessen können deine Aufgaben bei einem Auslandspraktikum mit Pferden ganz unterschiedlich sein. Typisch sind folgende Tätigkeiten bei einem Auslandspraktikum mit Pferden:

  • Pflege und Versorgung der Pferde und anderer Tiere
  • Arbeiten rund ums Pferd: Ausmisten, Striegeln, Vorbereiten auf Turniere, Unterricht oder längere Ausritte etc., züchterische Tätigkeiten wie beispielsweise Geburtshilfe und vieles mehr
  • Bereiten, Ausreiten und Anreiten von Jungpferden
  • Begleitung bei längeren Touren und Ausritten, meist als sog. Backup-Reiter
  • (Assistieren beim) Reitunterricht
  • Hilfe bei der Organisation von Tieren
  • Instandhaltung und Baumaßnahmen auf dem Hof
  • Ggf. Hilfe im Haushalt und Babysitting
  • Besorgungen in der nächsten Stadt erledigen

Die Einsatzmöglichkeiten in den verschiedenen Pferdebetrieben sind ganz unterschiedlich und richten sich sowohl nach deinen Interessen und Fähigkeiten als auch nach den Bedürfnissen des Betriebs. Das genaue Aufgabenfeld sollte jedoch von vornherein geklärt werden.

Voraussetzungen

Idealerweise bringst du schon Erfahrungen mit Pferden sowie Reitkenntnisse mit. Jedoch ist das nicht für alle Auslandspraktika mit Pferden ein absolutes Muss. Auch als kompletter Neuling auf diesem Gebiet findest du Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum mit Pferden. Allerdings musst du dich dann mit einfacheren Tätigkeiten rund um die Versorgung und Pflege der Tiere sowie Instandhaltungsmaßnahmen auf dem Hof begnügen. Erfahrene Reiter werden dagegen auch für Ausritte und Touren auf dem Rücken der Vierbeiner eingesetzt sowie das Trainieren der Pferde, Reitstunden und ähnliche anspruchsvolle Tätigkeiten.

Wichtig ist außerdem eine gute körperliche Fitness und Ausdauer, da die Arbeit meist körperlicher Natur ist und die Arbeitstage in der Regel lang sind. Wenn du auf einer Guest Ranch mit Pferden arbeiten und Touristen betreuen willst, solltest du außerdem gute Kommunikations-Skills, Aufgeschlossenheit und ein freundliches, selbstbewusstes Auftreten mitbringen. Auch Sprachkenntnisse sind wichtig. Du solltest Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache mitbringen, um dich mit deiner Gastfamilie verständigen zu können. In nicht-englischsprachigen Ländern reichen mitunter auch gute Englischkenntnisse, zum Beispiel in Skandinavien oder Island. Für Aufenthalte in Lateinamerika sind dagegen Spanisch- bzw. Portugiesisch-Kenntnisse wichtig. Oft gibt es die Möglichkeit, vor dem Praktikum einen Intensivsprachkurs im Zielland zu absolvieren und so die Sprachkenntnisse auf das notwendige Level zu bringen.

Außerdem gelten folgende formelle Bedingungen:

  • Du musst in der Regel 18 Jahre alt sein (einige wenige Programme kannst du auch schon ab 16 Jahren machen)
  • Für Länder außerhalb der EU benötigst du evtl. ein Visum, insbesondere bei Aufenthalten über drei Monaten
  • Außerhalb der EU brauchst du außerdem eine Auslandskrankenversicherung
  • Wenn du mit Gästen arbeitest bzw. Reitunterricht gibst ist eine gute Haftpflichtversicherung fürs Ausland wichtig
  • Für einige Zielländer gelten bestimmte Impfvorschriften, über die du dich vorab informieren solltest

Zielländer

Ein Auslandspraktikum mit Pferden kannst du so gut wie überall auf der Welt machen. Egal für welchen Kontinent, welche Sprache oder Kultur du dich interessierst, du findest garantiert das passende Angebot für dich. Besonders Länder mit intensiver Pferdezucht und Pferdewirtschaft sind für ein solches Auslandspraktikum sehr reizvoll. Dazu zählen beispielsweise die USA, Kanada, Argentinien, das südliche Brasilien, Chile, Australien, Neuseeland und Südafrika. In einigen Ländern kannst du dich mit dem Working-Holiday-Visum sogar bis zu einem Jahr aufhalten, darunter Kanada, Australien und Neuseeland. Aber auch in den anderen genannten Ländern sind mehrmonatige Auslandspraktika mit Pferden möglich. Wenn dir das zu weit weg ist, gibt es mindestens genauso spannende Destinationen in Europa, beispielsweise Irland, Island oder ein skandinavisches Land. Wer wärmere Temperaturen bevorzugt, kann das Auslandspraktikum mit Pferden zum Beispiel in Spanien, Portugal oder Italien machen.

Verdienst

In der Regel bekommst du bei einem Auslandspraktikum mit Pferden freie Kost und Logis als Gegenleistung für deinen Einsatz. Mitunter wird auch ein Taschengeld von ca. 100 bis 400 Euro monatlich gezahlt, insbesondere wenn du schon Erfahrungen und gute Reitkenntnisse mitbringst. In einigen Ländern kannst du mit den entsprechenden Erfahrungen und Fähigkeiten noch mehr Geld verdienen, zum Beispiel in Australien, Neuseeland oder Kanada. In diesen Ländern darfst du mit dem Working-Holiday-Visum bis zu ein Jahr leben und Geld verdienen. Mitunter gibt es weitere Extras wie zum Beispiel Reitstunden oder du kannst mit den Pferden in deiner Freizeit ausreiten.

Unterkunft & Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung ist bei den Auslandspraktika mit Pferden wie gesagt in der Regel inklusive. Das Zimmer teilst dir entweder mit anderen Praktikanten und Volontären oder du bekommst ein Zimmer für dich allein. Auch das ist je nach Land und Farm ganz unterschiedlich und sollte vorab genau geklärt werden. Die Verpflegung erhältst du direkt auf der Farm. Sie umfasst alle Mahlzeiten und Getränke. Mitunter wirst du auch zum Kochen oder Abwaschen eingeteilt.

Was bringt ein Auslandspraktikum mit Pferden?

Ein Auslandspraktikum mit Pferden ist eine wunderbare Möglichkeit, eine intensive Zeit mit deinen Lieblingstieren mit wertvollen Auslandserfahrungen zu kombinieren. Selbst wenn es dich gar nicht in die Landwirtschaft zieht, ist ein längerer Auslandsaufenthalt mittlerweile auf jedem Lebenslauf ein Muss. Ein Auslandspraktikum mit Pferden bietet dir dabei die Möglichkeit, das authentische Leben abseits der großen Städte zu erleben. Du bekommst tiefe Einblicke in die (Alltags-)Kultur, das ländliche Leben im Ausland sowie einen landwirtschaftlichen Betrieb im Ausland. Du sammelst praktische Erfahrungen und verbesserst deine Fremdsprachenkenntnisse. Außerdem stärkst du wichtige Soft Skills wie Selbstständigkeit, Flexibilität, Toleranz und interkulturelle Kompetenz.

Auslandspraktikum mit Pferden organisieren

Dein Auslandspraktikum mit Pferden kannst du entweder selbst organisieren oder auf das Programm eines Veranstalter zurückgreifen. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn du dich in deinem Zielland noch nicht so gut auskennst, die Sprache noch nicht wirklich beherrschst und dort keinerlei Kontakte hast. Bei einem Veranstalter kannst du dir das Paket aussuchen, das deinen Vorstellungen von einem Auslandspraktikum mit Pferden am meisten entspricht. Außerdem erhältst du Unterstützung bei der Bürokratie und der Vorbereitung deines Trips. Als Auslandspraktikum mit Pferden kommen ganz unterschiedliche Programme wie „Ride and Work“, „Pferde-Au-pair“ oder „Working Holidays mit Pferden“ infrage.

Fazit

Wenn du Pferde liebst und einen längeren Aufenthalt im Ausland planst, solltest du beides unbedingt kombinieren. Bei einem Auslandspraktikum mit Pferden bekommst du spannende Einblicke in das Alltagsleben, die Arbeitskultur und die Pferdewirtschaft in deinem Gastland. Du verbesserst außerdem deine Fremdsprachenkenntnisse und stärkst essentielle Soft Skills. Ein Auslandspraktikum ist in zahlreichen Ländern weltweit möglich. Insbesondere die Kombination mit einem Working-Holiday-Visum ist interessant, da du dann bei deinem Auslandspraktikum auch Geld verdienen kannst.

Alternativen zum Praktikum mit Pferden:

Ein Auslandspraktikum mit Pferden ist vielleicht doch nicht die richtige Auslandszeit für dich? Dann ist vielleicht hier etwas für dich dabei:

>> Pferde Au-Pair

>> Reitferien im Ausland

>> Pferdesafari & Reitsafari

>> Auslandspraktikum mit Tieren

Aktuelle Programm-Tipps:

Ranchstay Kanada

Farmstay in Kanada: Entdecke das Farmleben mit spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Rancharbeit in Australien: Arbeite mit Pferden auf einer Ranch in Australien. Rancharbeit Australien

Australien, Pferde, Ranch - dieses Programm bietet dir bezahlte Ranchjobs im australischen Outback!

Pferde-Praktikum in Island Pferde-Praktikum Island

Entdecke Island auf dem Rücken der Pferde und absolviere ein Pferde-Praktikum.

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
Pferde-Praktikum in Island Pferde-Praktikum Island

Entdecke Island auf dem Rücken der Pferde und absolviere ein Pferde-Praktikum.

Rancharbeit in Australien: Arbeite mit Pferden auf einer Ranch in Australien. Rancharbeit Australien

Australien, Pferde, Ranch - dieses Programm bietet dir bezahlte Ranchjobs im australischen Outback!

Ranchstay Kanada

Farmstay in Kanada: Entdecke das Farmleben mit spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Finde dein Farmarbeit-Abenteuer

  1. Must-haves
Welcher Farm-Typ bist du?
Kreditkartenvergleich
Farmarbeit-Bibel