Farmarbeit in Neuseeland

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Ziel für einen naturnahen Auslandsaufenthalt ist, trifft mit Farmarbeit in Neuseeland ganz sicher eine erstklassige Wahl. Der Inselstaat Neuseeland ist nicht nur ein Inbegriff für Naturerlebnis, sondern gehört auch zu den führenden Agrarstaaten der Welt. Ein Drittel der Landesoberfläche ist Weideland für Schafe und andere Nutztiere. Der Gemüse- und Obstanbau stellt einen zentralen Wirtschaftszweig dar, Milchwirtschaft und Rinderzucht haben eine ähnlich hohe Bedeutung. Als Farmhelfer kannst du dich in den verschiedensten Bereichen nützlich machen und vielfältige Aufgaben übernehmen (z.B. Tiere füttern und betreuen, Reparaturen an Zäunen erledigen, Gemüse anpflanzen und ernten, etc.). Wenn du einen bezahlten Farmjob suchst, empfehlen wir dir Work and Travel in Neuseeland.
Bei Farmarbeit in Neuseeland kannst du die faszinierenden Naturlandschaften hautnah erleben.

 THEMEN DIESER SEITE:

 

Programm-Tipps für Neuseeland

Du suchst nach Farmarbeit-Programmen von Organisationen bzw. Veranstaltern?

Hier findest du Angebote für Neuseeland:

>> Farmarbeit-Programme für Neuseeland

Eine Vielzahl von Farmen zur Auswahl

Angefangen von Pferdefarmen über Mischfarmen bis hin zu exquisiten Weingütern – bei Farmarbeit in Neuseeland steht dir eine Vielzahl an Farmen zur Auswahl. Die Höfe liegen sowohl auf der Nordinsel als auch auf der Südinsel. Folgende Farmtypen benötigen internationale "farmhands" (Farmhilfen) um die tägliche anfallende Arbeit (vor allem in der Saison) zu managen:

  • Sheep Farms (Schaf-Farmen)
  • Horse Breeding Farms (Pferdezucht)
  • Horse Training Farms (Pferdetraining)
  • Farms with Horses (landwirtschaftliche Farm mit Pferden)
  • Vineyards (Weingüter)
  • Cattle Farms (Rinderzucht)
  • Horticulture (Obstplantage)
  • Mixed Farms (verschiedene landwirtschaftliche Erzeugnisse)
  • Guest Ranches 
  • Organic Farms (ökologisch ausgerichtet)

Tasks & Duties für Farmarbeit in Neuseeland

Viele verschiedene Tätigkeiten und Aufgaben erwarten die Farmarbeiter auf Zeit - je nach Hof. Mögliche Aufgaben sind:

  • Tiere füttern
  • Ställe ausmisten
  • Kühe melken
  • Gemüse ernten & Obst pflücken
  • Wiesen mähen & verschiedene Arbeiten im Garten
  • Zäune flicken oder errichten
  • Hausarbeit wie kochen, spülen, etc.
  • Gäste betreuen (auf einer Guest Ranch)

Farmarbeit in Neuseeland organisieren

Farmarbeit bei einem Veranstalter buchen

Es ist natürlich nur sehr schwer möglich, selbst Kontakt zu einer Farm in Neuseeland aufzunehmen und sich als Helfer für einige Wochen oder Monate anzubieten. Deshalb gibt es Agenturen/Veranstalter, die Farmarbeit in Neuseeland organisieren: den Job auf der Farm, die Unterkunft und Verpflegung, evtl. einen Sprachkurs, etc. Die einzelnen Farmaufenthalt-Programme dauern in der Regel zwischen 4 und 12 Wochen. Wenn du auf der Farm kein Geld verdienst, benötigst du in der Regel lediglich ein Touristenvisum. Wenn du auf Farmen in Neuseeland Geld verdienen und länger in Neuseeland bleiben möchtest, geht das nur mit dem Working-Holiday-Visum im Rahmen von Work and Travel Neuseeland

Farmarbeit im Rahmen von Work and Travel

Farmarbeit in Neuseeland lässt sich auch im Rahmen von Work and Travel verwirklichen. Dazu musst du ein Working-Holiday-Visum oder (wie es in Neuseeland heißt) einen Working-Holiday-Permit beantragen. Mit dem Visum kannst du bis zu einem vollen Jahr lang auf verschiedenen Farmen jobben (zwölf Monate auf derselben Farm sind aufgrund der Visa-Regularien nicht möglich). Jobs als Erntehelfer von Früchten (beispielsweise Weintauben, Äpfel, Kiwis) sind die typischen Jobs im Rahmen von Work and Travel: Als so genannter "Fruit Picker" wirst du nach der geernteten Menge bezahlt. Es ist aber natürlich mit entsprechenden Vorkenntnissen auch möglich, auf Höfen mit einer anderen Ausrichtung zu arbeiten. Work and Travel Neuseeland kannst du selbst organisieren, oder ein Programm bei einem Veranstalter buchen. Weitere Infos erhältst du hier:

>> Work and Travel Neuseeland

WWOOF

Auf einem Biohof kannst du auch im Rahmen von WWOOF (World-Wide Oppurtunities On Organic Farms) mit anpacken. Deinen Aufenthalt musst du in diesem Fall eigenständig organisieren.

>> WWOOF Neuseeland

Wichtige Facts zu Farmarbeit in Neuseeland

Aufenthaltsdauer

Je nach Programm 4 bis 12 Wochen; im Rahmen von Work and Travel Neuseeland bis zu 12 Monate (mit dem Working-Holiday-Visum).

Die beste Zeit für einen Farmarbeit-Aufenthalt sind der neuseeländische Frühling, Sommer und Herbst.

Unterbringung

Bei den Farmarbeit-Programmen wohnst du in jedem Fall mit auf dem Hof. Sei es direkt im Hofhaus oder auch in einer Mitarbeiterunterkunft auf dem Gelände. Die komplette Verpflegung stellt ebenfalls die Gastfamilie. Bei Work and Travel musst du dich evtl. selbst um eine Unterkunft (z.B. Hostel) kümmern.

Arbeit & freie Zeit

Die Arbeitszeit beträgt (je nach Farm) etwa 30 bis 40 Stunden pro Woche. Dabei steht dir mindestens ein freier Tag in der Woche zu; dieser muss nicht notwendigerweise am Wochenende sein.

Arbeitslohn

Als Farmhilfe mit entsprechendem Working-Holiday-Visum verdienst du in Neuseeland rund 12 -15 NZ$ in der Stunde. Besonders lohnt sich der Job, wenn - wie bei Erntearbeiten - nach geschaffter Menge bezahlt wird. Einige Farmer verrechnen den Lohn direkt mit Kost & Logis. 

Voraussetzungen für Farmarbeit in Neuseeland

Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst, hast du bereits eine Hürde auf dem Weg zum Farmjob in Neuseeland genommen:

Altersbegrenzungen

Eine Teilnahme ist ab 18 Jahre und in der Regel bis maximal 40 Jahre möglich (bei Work and Travel mit einem Working-Holiday-Visum bis einschließlich 30 Jahre).

Sprachkenntnisse

Du brauchst mindestens Grundkenntnisse bzw. gute Kenntnisse in Englisch. Einige Veranstalter von Farmarbeit in Neuseeland bieten mehrwöchige Sprachkurse vor Ort an.

Fähigkeiten & Fertigkeiten

Zwingend erforderliche Vorkenntnisse gibt es in der Regel nicht. Es kann aber durchaus sein, dass ein Arbeitgeber bestimmte Fertigkeiten fordert: So brauchst du für einen Job auf einer Horse-Breeding-Farm oder Horse-Training-Farm selbstverständlich gute Reit- und Pferdekenntnisse. Generell sind handwerkliche Kenntnisse und handwerkliches Geschick stark nachgefragt. Da die Arbeit auf der Farm oft sehr anstrengend ist, brauchst du überdies ein gutes Durchhaltevermögen (vor allem beim Fruit Picking).

Körperliche Fitness & Gesundheit

Wichtige Grundlage für deine Arbeit auf einer neuseeländischen Farm sind eine gute körperliche Fitness und ein guter allgemeiner Gesundheitszustand. Vor deiner Abreise musst du gegebenenfalls vom Arzt eine Tierhaar- oder Pollen-Allergie ausschließen lassen.

Programm-Tipps für Neuseeland

Du suchst nach Farmarbeit-Programmen von Organisationen bzw. Veranstaltern?

Hier findest du Angebote für Neuseeland:

>> Farmarbeit-Angebote für Neuseeland

Farmarbeit-Erfahrungsberichte Neuseeland:

>> Lenas Ranchstay in Neuseeland

>> Erfahrungsbericht-Übersichtsseite Farmarbeit Neuseeland

Farmaufenthalt-Programme in Neuseeland:

Farmjobs in Neuseeland: Erlebe die aufregende Natur Neuseelands bei Farmarbeit Farmarbeit Neuseeland

Lebe und arbeite auf einer Farm oder Ranch in Neuseeland und entdecke dieses traumhafte Land!

Farmstays & Farmarbeit in Neuseeland

Farmjobs in Neuseeland: Erlebe die aufregende Natur Neuseelands bei Farmarbeit Farmarbeit Neuseeland

Lebe und arbeite auf einer Farm oder Ranch in Neuseeland und entdecke dieses traumhafte Land!

Work and Traveller

Finde dein Farmarbeit-Abenteuer

  1. Service & Ausrüstung

Umfrage

In welchem dieser Länder würdest du neben den Klassikern (Kanada, Australien & USA) Farmarbeit machen?
Welcher Farm-Typ bist du?

Umfrage

Für wann planst du deine Farmarbeit?
Kreditkartenvergleich

Farmarbeit auf Facebook

Farmarbeit-Bibel
taxback