Farmarbeit in Costa Rica

Farmarbeit in Costa Rica: In Costa Rica kannst du z.B. auf einer Öko-Farm oder in einem Nationalpark arbeiten.Farmarbeit in Costa Rica ist vor allem die (freiwillige) Farmarbeit auf ökologisch bewirtschafteten Höfen, die meistens von engagierten Privatleuten betrieben werden. Für alle anderen Natur- und Tierfans bietet sich in erster Linie Freiwilligenarbeit in den landesweiten Nationalparks an, denn Costa Rica (die „reiche Küste“ ) ist ein genuines Naturparadies (nahezu die Hälfte der Fläche aller ausgewiesenen Schutzgebiete sind Nationalparks und insgesamt stehen in Costa Rica knapp 25 % der gesamten Landesfläche unter Naturschutz). Für internationale Volunteers gibt es sowohl in den Parks, als auch auf den Ökohöfen viel zu tun. Das Stellenangebot ist relativ groß und abwechslungsreich. 

THEMEN DIESER SEITE:

Programmtipps für Costa Rica

Du bist auf der Suche nach Veranstaltern bzw. Organisationen die Farm- & Rancharbeit in Costa Rica anbieten?

Hier findest du aktuelle Angebote:

>> Farmarbeit-Programme für Costa Rica

Wo ist Farmarbeit in Costa Rica möglich?

Farmarbeit bzw. Freiwilligenarbeit in Costa Rica ist hier möglich:

  • organische Farmen
  • Plantagen (tropische Früchte)
  • Kaffeeplantagen
  • als Volunteer-Job in den Nationalparks

Tätigkeiten bei der Farmarbeit in Costa Rica

Die anfallenden Arbeiten und Aufgaben der Volunteers sind je nach Nationalpark unterschiedlich. Zudem spielen auch die konkreten Projekte sowie die aktuelle Jahreszeit eine Rolle. Die Farmen in Costa Rica haben ebenfalls jeweils eigene Schwerpunkte, Regelungen und Aufgaben.

Zu deinen möglichen Aufgaben in den Nationalparks gehören:

  • Instandhaltung von Pfaden und Wanderwegen
  • Wartung verschiedener Parkeinrichtungen
  • Strände säubern
  • Parkbesucher informieren und allgemein betreuen
  • Verwaltungsarbeiten erledigen
  • Eintrittskarten verkaufen

Typische Aufgaben auf den Ökohöfen sind unter anderem:

  • Tiere füttern & versorgen
  • Ställe ausmisten
  • Zäune reparieren & Wege instandhalten
  • Boden für Anpflanzungen vorbereiten & Samen aussäen
  • organischen Dünger herstellen
  • Erntearbeiten
  • Unterstützung bei der Zubereitung des Essens

Planung & Organisation

Für unbezahlte (Freiwilligen) Arbeit in Costa Rica musst du kein Visum beantragen. Am Zielflughafen bekommst du einen Touristenstempel in deinen Reisepass, dieser berechtigt dich zu 90 Tagen Aufenthalt im Land. Du willst länger als 3 Monate bleiben? Dann musst du vor Ort in Costa Rica eine zeitweilige Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Bei einem Veranstalter buchen

Zahlreiche Farmaufenthalte sowie Freiwilligenarbeit in Nationalparks können Interessenten bei spezialisierten Veranstaltern buchen. Diese bieten in der Regel verschiedene, komplette Servicepakete. Diese beinhalten unter anderem die Organisation und Suche nach dem passenden Farmjob, Hilfe bei der Buchung des Flugtickets und Vorbereitung der Reise. Viele Veranstalter-Programme beinhalten einen mehrwöchigen Spanisch-Kurs vor dem eigentlichen Job in Costa Rica.

Auf eigene Faust organisieren

Farmarbeit und Volunteering im Nationalpark kannst du für Costa Rica grundsätzlich auch im Alleingang  organisieren. Dazu wendest du dich direkt an die konkreten Projekte, um einen möglichen Platz zu ergattern. Das ganze Rahmenprogramm mit Flügen, Versicherungen, etc. liegt dann auch in deiner Hand. Einen Freiwilligenaufenthalt im Ausland selbst zu organisieren ist jedoch meist nicht ganz unproblematisch. Für die Arbeit auf einer organischen Farm beispielsweise gibt es Vermittlungsbörsen im Web, und Farmarbeit im Rahmen von WWOOFing (s. u.) musst du sowieso selbst organisieren und bezahlen.

Varianten der Farmarbeit in Costa Rica

Farmarbeit in Costa Rica meint (abgesehen von der Freiwilligenarbeit in den Nationalparks) vor allem die Mitarbeit auf Organic Farms, also ökologisch orientierten Höfen. Aber auch da gibt es Unterschiede.

WWOOFing in Costa Rica

WWOOfing - also World Wide Opportunities on Organic Farms - in Costa Rica bedeutet freiwillige Mitarbeit auf einem ökologisch und nachhaltig orientierten Hof. Und das funktioniert so: Du wirst gegen eine geringe Gebühr Mitglied bei WWOOF Costa Rica (www.wwoofcostarica.org). Die Organisation aktualisiert regelmäßig ihre Liste mit Gastfarmen im Land. Über diese Liste kannst du Höfe kontaktieren und eine Vereinbarung für deinen Aufenthalt treffen. Mitglieder bei WWOOF haben freie Kost & Logis. In den Wochen und Monaten deines Aufenthaltes lernst du neben der Arbeit eine Menge über organic farming.

Ökologische Farmarbeit unabhängig von WWOOF

Farmarbeit auf einer Organic Farm kannst du auch unabhängig von WWOOF umsetzen. Stellenangebote gibt es unter anderem im Web. Zum Beispiel als Lehrkraft: Viele Kaffeebauern arbeiten heute ökologisch oder setzen weniger Chemikalien ein. Volunteers können einerseits von den Kaffeebauern lernen. Andererseits bekommen sie Gelegenheit, neue, alternative Methoden zu lehren. Volunteers kontaktieren auch Farmen, die möglicherweise an nachhaltigen und umweltfreundlichen Methoden der Landwirtschaft interessiert sind.

Außergewöhnliche Farmarbeit-Erlebnisse in Costa Rica

Wer das wirklich außergewöhnliche Farmerlebnis in Costa Rica sucht, wird ebenfalls fündig: Auf einer Agroecological Farm, beispielsweise, können sich die Farmhelfer neben der Arbeit in der hofeigenen Schule fachlich fortbilden und ihre Spanisch-Kenntnisse verbessern; Eine Yogafarm bietet im Austausch von wenigen Stunden Arbeit pro Woche Unterkunft, Verpflegung und tägliche Yogastunden zum Vorzugspreis. Farmarbeit Costa Rica kannst du außerdem als Farmpraktikum machen.

Farmarbeit meets Freiwilligenarbeit

In Bezug auf Costa Rica wird auch die Freiwilligenarbeit - insbesondere in Nationalparks - zur Farmarbeit gerechnet.

"Farmarbeit" in landesweiten Nationalparks

Freiwilligenarbeit im Nationalpark: Ideal für Leute, die gern in freier Natur arbeiten und sich dabei insbesondere für den  Natur- und Artenschutz Costa Ricas einsetzen wollen. Die mehr als 40 Nationalparks des Landes liegen zum Beispiel in Gebieten mit Trocken- und Nebelwäldern, Regenwald und Stränden. Teilweise besteht die Möglichkeit selbst auszusuchen, in welchem Nationalpark du arbeiten willst. Auch der Einsatz in verschiedenen Parks ist möglich, beispielsweise im zweiwöchigen Wechsel.

Umweltschutz & Wildlife

Eigenständige Natur- / Umwelt- und Artenschutzprojekte für Volunteers in Costa Rica existieren auch außerhalb der Nationalparks. Bei Schildkrötenschutzprojekten, beispielsweise, helfen Freiwillige die Nester zu bewachen; Im Wildschutzgebiet gilt es Feldstudien anzufertigen; Wer Haustiere liebt kann sich in einem "Animal Rescue Center" liebevoll um diese kümmern; Beim Wiederaufforstungsprojekt im Nebelwald geht es unter anderem um Umwelterziehung und Öko-Tourismus.

Farmarbeit Costa Rica kompakt

Dauer des Aufenthaltes

Farmen und Nationalparks: 2 bis 12 Wochen (Verlängerung manchmal möglich).

Unterbringung

Volunteers in Nationalparks werden vor Ort untergebracht und verpflegt. Sie wohnen beispielsweise zusammen mit den einheimischen Nationalparkangestellten in einfachen Holzhäusern mit Mehrbettzimmern. In wenigen Parks kannst du ein Einzelzimmer bekommen. Auf der Farm: Unterkunft im Farmhaus oder in einem Gebäude auf dem Gelände; in der Regel Mehrbettzimmer. Teilweise sind Farmhilfen aber auch in Zelten untergebracht oder außerhalb der Farm bei Gastfamilien.

Arbeit & Freizeit

Auf einer Farm oder im Nationalpark Costa Rica arbeitest du rund 20 bis 40 Stunden in der Woche; das heißt durchschnittlich 4 bis 7 Stunden am Tag an 5 bis 6 Tagen in der Woche.

Voraussetzungen für Farmarbeit Costa Rica

Altersgrenzen

Mindestalter ist 18 Jahre (die untere Altersgrenze für Programme in Nationalparks liegt teilweise bei 17, die Obergrenze bei 30 Jahren).

Sprachkenntnisse

Spanisch-Kenntnisse sind wünschenswert aber keine Voraussetzung.

Notwendige Fertigkeiten

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Du solltest jedoch eine positive Grundeinstellung mitbringen und dich bei der Arbeit flexibel und kooperativ zeigen.

Gesundheit & Fitness

Für die Arbeit in den Parks und auf den Farmen musst du körperlich fit und gesund sein.  Das tägliche Pensum kann durchaus auch mal richtig anstrengend sein. Wichtig: Vor Abreise bitte mögliche Allergien gegen Tierhaare, Getreidepollen, etc. ausschließen lassen.

Farmarbeit-Programme in Costa Rica

Farmstay Costa Rica: Als Volunteer auf einer Farm arbeiten Farmstay Costa Rica

In Costa Rica auf einer ökologischen Farm leben und als Volunteer arbeiten.

Farmarbeit auf einer Natural Horsemanship-Pferderanch in Costa Rica. Pferderanch in Costa Rica

Erlebe Natural Horsemanship auf einer Pferderanch in Costa Rica.

Farm-/Ranch-Programme Costa Rica/Weltweit

Farmstay Costa Rica: Als Volunteer auf einer Farm arbeiten Farmstay Costa Rica

In Costa Rica auf einer ökologischen Farm leben und als Volunteer arbeiten.

Farmarbeit auf einer Natural Horsemanship-Pferderanch in Costa Rica. Pferderanch in Costa Rica

Erlebe Natural Horsemanship auf einer Pferderanch in Costa Rica.

Farmstay in Chile: Arbeite auf einer Farm in Chile Farmstay Chile I

Erlebe die bunte und herzliche chilenische Kultur bei einem Farmaufenthalt in Chile.

Ranchstay Kanada

Ranchstay in Kanada: Jobbe auf einer kanadischen Farm und starte direkt mit einem ersten festen Job.

Rancharbeit in Australien: Arbeite mit Pferden auf einer Ranch in Australien. Rancharbeit Australien

Australien, Pferde, Ranch - dieses Programm bietet dir bezahlte Ranchjobs im australischen Outback!

Auslandszeit-Newsletter

  • Bleibe auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends verschiedener Auslandsaufenhalte
  • Bekomme spannende Programme vorgestellt
  • Erhalte hilfreiche Tipps und Tools für deine Orientierung und deine Planung
(Farmarbeit.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)
 

Finde dein Farmarbeit-Abenteuer

  1. Must-haves

Umfrage

In welchem dieser Länder würdest du neben den Klassikern (Kanada, Australien & USA) Farmarbeit machen?
Welcher Farm-Typ bist du?

Umfrage

Für wann planst du deine Farmarbeit?
Farmarbeit-Bibel
Snapchat